Im Farbenrausch sterben

Oh weh, jetzt werde ich auch noch poetisch….
Aber nachdem nun anscheinend die letzten Tag des goldenen Oktobers angebrochen sind will ich das auch mal sagen.
Dieses Jahr ist mir besonders aufgefallen, dass ein paar Baumarten wirklich „im Farbenrausch sterben“. Hier in der Gegend sind es vor allem die Rotbuchen und ein paar Ahornarten die wirklich noch mal in allen Farben schwelgen. Viele andere Arten „verblassen“ dagegen einfach…

DSC04187
Dazu passt das Zitat von Neil Young „It’s better to burn out than to fade away“, mit dem  auch Kurt Cobain seinen Abschiedsbrief beschlossen hat ganz gut – auch wenn ich bezweifle, dass die Bäume das kennen…

XT017392XT017386XT017384bXT017379DSC04188

Die Bilder sind übrigens im oberen Donautal entstanden.

So langsam werden die Bäume kahler, der Nebel häufiger und die Tage viel kürzer. Aber irgendwie hat jede Jahreszeit ihren ganz besonderen Reiz. Es benötigt vielleicht nur ein bisschen mehr Achtsamkeit auf die kleinen Dinge…

 

Upcoming Race Events für Kurzentschlossene!

Heute möchte ich dich auf ein paar spannende Events hinweisen, von denen ich auf der Outdoor 2017 erfahren habe. Dies scheinen noch Geheimtipps zu sein, viel habe ich in meinem Trailrunningumfeld davon nicht gehört.

Columbia HIKE & RUN 2017

Für die spontanen unter euch, findet am 15. und 16. Juli, also in einer guten Woche das Columbia HIKE & RUN 2017 in Plech in der Fränkischen Schweiz statt. Dahinter verbirgt sich eine 24 Stunden Wanderung („WANDERLUST“) eine 12h Wanderung und für alle Trailläufer unter uns, die 1. FrankenPfalz-Meisterschaft im Trailrunning. Es wird  eine Kurz-Strecke von ca. 15 km + 423hm und eine Mittel-Strecke (ca. 30 km und 570hm) durch abwechslungsreiches Gelände angeboten. Bildschirmfoto 2017-07-06 um 22.11.30
Klingt zumindest spannend:„Ein besonderes Highlight bietet sich den Teilnehmern gleich zum Start des Rennens: Der Anstieg auf den Gottvaterberg und Judenfriedhof sorgen für unvergessliches Trail-Vergnügen. Anschließend führt der Weg in den Naturpark Veldensteiner Forst und zurück zum Ziel in Plech…“

Die 24h Wanderung hört sich auch spannend an, sie beginnt mit einer 35km Tour, Weiterlesen

Türchen 17: Berghaus Vapour T-Shirt

Der nächste Sommer kommt bestimmt vielleicht…
Hier schon mal ein nettes Sommershirt für die heißen Tage, das Vapour T-Shirt von Berghaus.

berghaus_shirt_04

Das Shirt ist sehr dünn und atmungsaktiv, als Besonderheit besitzt es eine antimikrobielle Argentium Ausstattung, eine elastische Schulterpartie, Achselmesh und einen Halb-RV am Kragen. Durch letzteren bekommt das Shirt wie ich finde einen netten „Casual“-Look, der gerade beim Wandern oder der Rast auf der Hütte nicht unbedingt nach „Laufshirt“ aussieht. Gegen Sonne schützt das Gewebe mit einem UPF von 30+ .

Mit 123g ist das Shirt sehr leicht, preislich ist man mit €30 bis 40 dabei.

Ich habe meines in einer Aktion von SportPursuit (GB) erstanden, da war es noch mal etwas günstiger, aber dafür mit sehr langer Lieferzeit (Aktionsprinzip, verschickt wird erst, wenn die Aktion ausgelaufen ist…). Trotzdem ein durchaus empfehlenswerter Shop.

Türchen 2: Leki Stativadapter

Viele setzten auf Trailrunning- (oder Wander- oder Skitouren-) Stöcke der schwäbischen Traditionsmarke Leki (von „LEnhart aus KIrchheim“).
Ich nutze sehr gerne die Leki Micro Stick Carbon.

Jetzt nimmt man ja doch gerne mal eine Kamera oder eine Actioncam mit auf den Trail und wünscht sich hier ein Stativ oder ein „Deppenzepter“, sprich einen Selfiestick.
Wenn dein Leki-Stock einen „Aergon“ Griff hat, dann gibt es hier Abhilfe, den Leki Stativadapter. Dieses ist eine Kappe für besagtes Griffsystem und wird einfach ausgetauscht. Nun hat man eine Einschraubmutter in die man einen speziellen Bolzen mit ¼“ Stativgewinde schrauben kann.

img_0079

neuer Deckel + Zapfen + Adapter

Im Lieferumfang ist auch ein Montagewerkzeug zum herausdrücken des alten Zapfens dabei (in Form eines Flugzeuges???):
img_0073

img_0074

Die Montage dauert wirklich keine 3 Minuten. Das Ganze ist auch wieder Weiterlesen

Der Lowe Alpine Lightflite 25 Rucksack

Nach dem OMM Classic 25 nun ein weiterer günstiger 25l Laufrucksack im Test, der Lowe Alpine Lightflite 25.
Dies ist die mittlere Version der Lightflite- Serie. Es gibt noch den ähnlich gebauten Lightflite 14, aber auch den Lightflite 28, die 28l Version. Diese ist aber wie der OMM Classic 25 ein Toploader, die Lightflite 14 & 25 sind Frontloader.

IMG_0822

Der Lowe Alpine Lightflite 25

Fakten

  • Modell Lowe Alpine Lightflite 25
  • Volumen 25l
  • Gewicht 466g
  • Preis €70 (UVP), gerade für unter €50 im Netz zu bekommen
    Ich habe für meinen vor einem Jahr so um die €60 gezahlt
  • Rückenlänge 46cm
  • beschichtetes TriShield Light 70D Nylon
  • großes Hauptfach mit integriertem Trinkblasenfach
  • großes aber flaches RV Vorfach
  • 2 große Mesh Seitentaschen
  • 2 RV Taschen am Gurt
  • 2 abnehmbare Flaschenhalter an den Trägern
  • wassergeschützter umlaufender RV
  • herausnehmbare Rückenplatte
  • kein Belüftungssystem (nur etwas Meshmaterial am Rücken)
  • Pfeife im Brustgurt integriert
  • Kompressionsstrap über Bungeecord

Weiterlesen

Der Scheimerschweg im Montafon

Nach dem Illweg noch ein zweiter empfehlenswerter Trail im Montafon.
Je nach Geschmack kann der Weg als reiner Up- oder Downhill, Hin- und Rückweg oder auch zur Rundtour kombiniert werden.

IMG_0296

Wenn ich die Karte richtig gelesen habe, dann ist der Weg auch Bestandteil des Montafon Totale Trail  30km, 3100hm (und auch des Totale Ultra Trail 47km 4200hm) Ende Juni.
Bei beiden wird der Weg als Downhill gelaufen.

Technisch ist er nicht zu schwierig, er hat zwar ein paar Stufen drin, aber kaum loses Geröll. Die An-/ Abstiege sind nicht zu steil und zumindest für Ambitionierte auch laufende zu bewältigen.
Der Weg selbst ist etwas kupiert (auf/ab) und teilweise alpiner Steig, teilweise Waldpfad, teilweise Wiesenpfad. Daneben (leider) auch Weiterlesen