Großer Garmin Fenix 5X vs. Suunto Spartan Ultra / Sport – Vergleich- Suunto Update Oktober und Ergänzungen

Ein paar Nachträge zum Vergleich sind mir noch eingefallen…

Update

Zum einen hat Suunto inzwischen das langersehnte Oktoberupdate (für die Spartam Ultra: FW 1.11.56) veröffentlicht, damit sind ein paar neue Features auf die Spartan gekommen…

Schlaftracking und „Do not disturb“

Ob das an der Ultra einen Sinn ergibt weiß ich aber nicht, die obigen 6:24 lag die Uhr unter dem Kopfkissen… In Kombination mit WHR definitiv sinnvoller. Do not disturb ist aber prima! Die Schlafzeiten lassen sich -anders als bei der Fenix- auch auf der Uhr ansehen, das ist aber sehr grob und ich finde wenig informativ.

Timer

Die Stoppuhr ist zwar immer noch nicht besonders (keine Zwischenzeiten), aber nun gibt es endlich einen Timer.

und auch die Alarme sind jetzt nicht mehr irgendwo tief in den Einstellungen versteckt, sondern im Schnellmenü untergebracht.
IMG_3940

Waypoints

Der Umgang mit Waypoints wurde verbessert, nun gibt es auch ETA (Ankunftszeit), ETE (Dauer) und Höhendifferenz sowie Annäherungsalarme.

Watchface

Am offensichtlichsten ist das neue Watchface mit optischer 24h- Anzeige, dazu noch neuen Anzeigen (Sonnenauf/-Untergang), Mondphase. Weiterlesen

Traillauf zu den Kuschelkühen

Heute habe ich meinen langen Lauf der eigentlich am Sonntag anstand vorgezogen. Nicht ideal, aber das Wetter war zu schön und die Aussichten für Sonntag nicht berauschend.
Dann ist der kurze Erholungslauf eben am Sonntag.

Während über Norddeutschland gerade der Sturm tobt, war hier schönstes Wetter, also ab ins Pfrunger Ried (nahe Ostrach), vorher noch eine Route per Garmin Connect zusammengestellt und auf die Uhr gespielt. Keine gute Idee…

DSC04115

Heute waren knapp 16km geplant.Wie immer tolle Trails durch Moorlandschaft und Bannwald.
DSC04135

DSC04122

Traumhafte Pfade!

Beim Erstellen habe ich mich auf die OSM-Karten in Garmin Connect verlassen, die ja im Prinzip schon gut sind, aber dank „Bannwald“ wurde eben auch das Sturmholz auf den Nebenwegen teilweise liegen gelassen und der Weg war ziemlich verblockt. Danach ziemlich zugewuchert und als Krönung noch 50m weit durch die Brennnesseln – mit kurzen Hosen… Leider war heute ein Tag mit „o“, also haben die Brennesseln keinen Ruhetag gehabt (an Tagen mit „o“ brennen Brennnesseln nicht, hat mir zumindest mal jemand erzählt… 😉  ).
Aber mei, ist ja nur Ameisensäure, die bringt einen nicht gleich um. Aber die Beine Weiterlesen

Mein Trainingsplan

Ich habe nun die dritte Woche meines „Wiedereinstiegs“-Trainingsplans absolviert. Wie die meisten Uhrenanbieter bietet auch Garmin Trainingspläne an, die man mit der Fenix synchronisieren kann. Ich habe mir einen umfangreichen Halbmarathonplan herausgesucht, der mir für den Wiedereinstig sinnvoll erschien. Mit 5 Trainings pro Woche ist er ambitioniert. Ein langer Lauf, zwei Erholungsläufe und zwei Intervalle – davon eines als Bergtraining. Der Klassiker eben. Hier mal ein Ausblick auf die kommende Woche (übrigens eher eine Erholungswoche, der lange Lauf diese Woche war 80min + Auslaufen).

Screenshot 2017-09-24 19.50.35.png

Ausschnitt aus Garmin Connect

Die Fenix 5X erinnert ans Training und achtet dabei auch auf die Einhaltung der Zeiten und Pulszonen (und Pacebereiche, wenn vorgegeben).

IMG_2974

Training (hier 70min in Zone 2)

Das funktioniert prima, die Fenix meldet sich auch kurz vor dem Wechsel eines Intervalles akustisch und mit Vibration. Schön wäre es noch, wenn ca. 10s vorher angekündigt würde, was nun folgt (bei Intervallen), aber man wird gut geleitet.

Die Trainingspläne bei Garmin erscheinen mir sinnvoll, was Umfänge und Steigerung angeht.

Inzwischen habe ich schon mehrere dieser Trainingspläne absolviert oder zumindest bis zu einer Krankheits- oder Verletzungspause (nicht trainingsbedingt) durchgezogen.
(zwei verschiedene HM-Pläne, ein Marathonplan).

Angefangen bei Laufeinsteigern, über „Fitness verbessern“, 5km, 10km, HM, Marathon bis hin zu 100km gibt es vermutlich für alle sinnvolle Trainingspläne, jeweils in verschiedenen Niveaus (außer 100k). Daneben kann man auch auf Triathlonpläne zugreifen (Sprint- und olympische Distanz).
Für Trailläufer gibt es keine gezielten Trainingspläne, allerdings sind die Standardpläne pulsbasiert, das klappt -im Unterschied zu pacebasierten Plänen- auch auf dem Trail ganz gut.
Zur Not geht man eben bergauf um den Puls auf einer niedrigeren Stufe zu halten. Gehen sollte beim Traillaufen sowieso trainiert werden!

IMG_2994

Vergangene Woche beim Abendlauf…

TGP029 ist online – Interview mit Michael Arend

Gestern hatte ich die Möglichkeit mit Michael Arend, dem bekannten Trailläufer, Trainer und Podcaster ein Interview aufnehmen zu können.
21534577_1706047926093563_766700660_o

In dieser Folge erfährst du, warum sich Hokas und Lunas vertragen, Coretraining häufig überschätzt wird, Regeneration weh tun darf und welche Trainingshilfsmittel sinnvoll sind. Sei gespannt, es erwarten dich 90 Minuten geballter Information mit einem der besten Trailläufer Deutschlands, Michael Arend!

Links:

Läuft bei mir Podcast:
https://www.michael-arend.de/lbm/

Homepage:
https://www.michael-arend.de

Youtube:
https://www.youtube.com/MichaelArendTraining

PDF der Uni Bielefeld

Einen interaktiven Mustertrainingsplan von Michael findest du hier: Hermannslauf-5-7.2pdf 

Danke an Michael für die Erlaubnis den Plan verwenden zu dürfen!

Die Podcastfolge: http://trailgierig.podspot.de

Heiligenberg Trail

Regenwetter? Egal!
Heute stand Laufen auf dem Plan – und man will seinen „Streak“ ja. nicht unterbrechen. Darum die Regenjacke an, die wollte ich sowieso testen und auf meinen Lieblingstrail.IMG_2599IMG_2581IMG_2554IMG_2553IMG_2545

7,5km, gute 200hm, dazu ein traumhafter Singletrail der ständig leicht ondulierend am Hang entlang läuft. Herz was willst du mehr?

Der Trailgierig Podcast #028 ist online!

jj

Jürgen Jacob

Es gibt wieder fast 90 Minuten Trailgierig auf die Ohren. Diesmal wieder eine Interviewfolge mit Jürgen Jacob von XPert Marketing, er organisiert Races und Events für OMM und Columbia, ist aber auch selbst aktiver Trailläufer.
Es geht um die -sehr ungewöhnlichen- OMM-Rennen, die OMM Microadventures, die Columbia Hike& Run Events, aber auch Produkte und das Geschehen auf dem Rennsektor. Viel Spaß beim reinhören!

Zum Nachhören hier auf der Seite, oder besser du abonnierst unter: http://trailgierig.podspot.de/rss

Über Bewertungen bei iTunes würde ich mich auch riesig freuen!

Upcoming Race Events für Kurzentschlossene!

Heute möchte ich dich auf ein paar spannende Events hinweisen, von denen ich auf der Outdoor 2017 erfahren habe. Dies scheinen noch Geheimtipps zu sein, viel habe ich in meinem Trailrunningumfeld davon nicht gehört.

Columbia HIKE & RUN 2017

Für die spontanen unter euch, findet am 15. und 16. Juli, also in einer guten Woche das Columbia HIKE & RUN 2017 in Plech in der Fränkischen Schweiz statt. Dahinter verbirgt sich eine 24 Stunden Wanderung („WANDERLUST“) eine 12h Wanderung und für alle Trailläufer unter uns, die 1. FrankenPfalz-Meisterschaft im Trailrunning. Es wird  eine Kurz-Strecke von ca. 15 km + 423hm und eine Mittel-Strecke (ca. 30 km und 570hm) durch abwechslungsreiches Gelände angeboten. Bildschirmfoto 2017-07-06 um 22.11.30
Klingt zumindest spannend:„Ein besonderes Highlight bietet sich den Teilnehmern gleich zum Start des Rennens: Der Anstieg auf den Gottvaterberg und Judenfriedhof sorgen für unvergessliches Trail-Vergnügen. Anschließend führt der Weg in den Naturpark Veldensteiner Forst und zurück zum Ziel in Plech…“

Die 24h Wanderung hört sich auch spannend an, sie beginnt mit einer 35km Tour, Weiterlesen