Großer Garmin Fenix 5X vs. Suunto Spartan Ultra / Sport – Vergleich- Akkulaufzeit und GPS- Modi

[Update 21.10. Track der Ambit eingebunden]

Vergleich der Akkulaufzeit

Ich habe beide Uhren auf 100% aufgeladen und so lange parallel genutzt wie es ging.
Die F5X hat knapp eine Woche durchgehalten, nach etwas über 6,5 Tagen hat sie sich bei einer Wanderung abgeschaltet.
Die SSU hat die Wanderung noch gut durchgehalten,und auch noch den 2 stündigen Lauf danach aufgezeichnet. Nach genau 7 Tagen hatte sie noch 6% Akku und hätte zumindest noch einen halben bis ganzen Tag (ohne Aktivität) durchgehalten.
Insgesamt hatte die F5X ca. 6,5 Tage inkl. 5h Aktivität (genaueste Aufzeichnung) durchgehalten, die SSU hat 7 Tage und 7h Aktivität mitgemacht und hatte danach noch etwas Reserven.
Sync lief jeweils über WLAN bzw. BT (App).

Allerdings muss der F5X zugestanden werden, dass hier 24/7 der HF-Sensor mitlief und außerdem die aktuellste Beta-FW installiert war. Die Suunto war nicht immer am Arm, dann schaltet sie das Display bei Nichtbewegung aus. Insofern nicht 100% fair der Vergleich!

Generell halten aber beide eine Trainingswoche + Alltag ohne Aufladen durch.

img_4003

Penibelste Dokumentation..;-)  (die 50′ sind übrigens 50min Trainingsaufzeichnung)

 

Der Test hat allerdings noch mit der alten Firmware der Spartan stattgefunden. Hier wurde die Akkulaufzeit im GPS-Betrieb deutlich verbessert (?). Das stand zumindest so in den Ankündigungen, ist aber in den Releasenotes der Firmware so nicht mehr zu finden. Mal sehen…
Allerdings betrifft das sowieso nur die „sparsameren“ Modi „Good“ (26h auf 35h) und „OK“ (65h auf fantastische 140h), bei „Best“ (18h) leider anscheinend nicht.

GPS-Modi

Darum hier ein Vergleich der Modi!
Im direkten Vergleich mit „bester Genauigkeit“ (GPS only, kein Glonass) liegen Spartan und Fenix fast identisch, darum hatte ich die Garmin Fenix 5X am linken Arm und die Spartan Ultra rechts. Auf dem Hinweg bin ich im „Good“ Modus der Spartan gelaufen, dann habe ich die Aufzeichnung gestoppt und binauf dem Rückweg auf dem identischen Weg (inkl. gleicher Straßenseite usw.) im „OK“ Modus gelaufen.
Hier gab es sowohl offenes Gelände wie auch lichte Waldwege. Weiterlesen

Mein Trainingsplan

Ich habe nun die dritte Woche meines „Wiedereinstiegs“-Trainingsplans absolviert. Wie die meisten Uhrenanbieter bietet auch Garmin Trainingspläne an, die man mit der Fenix synchronisieren kann. Ich habe mir einen umfangreichen Halbmarathonplan herausgesucht, der mir für den Wiedereinstig sinnvoll erschien. Mit 5 Trainings pro Woche ist er ambitioniert. Ein langer Lauf, zwei Erholungsläufe und zwei Intervalle – davon eines als Bergtraining. Der Klassiker eben. Hier mal ein Ausblick auf die kommende Woche (übrigens eher eine Erholungswoche, der lange Lauf diese Woche war 80min + Auslaufen).

Screenshot 2017-09-24 19.50.35.png

Ausschnitt aus Garmin Connect

Die Fenix 5X erinnert ans Training und achtet dabei auch auf die Einhaltung der Zeiten und Pulszonen (und Pacebereiche, wenn vorgegeben).

IMG_2974

Training (hier 70min in Zone 2)

Das funktioniert prima, die Fenix meldet sich auch kurz vor dem Wechsel eines Intervalles akustisch und mit Vibration. Schön wäre es noch, wenn ca. 10s vorher angekündigt würde, was nun folgt (bei Intervallen), aber man wird gut geleitet.

Die Trainingspläne bei Garmin erscheinen mir sinnvoll, was Umfänge und Steigerung angeht.

Inzwischen habe ich schon mehrere dieser Trainingspläne absolviert oder zumindest bis zu einer Krankheits- oder Verletzungspause (nicht trainingsbedingt) durchgezogen.
(zwei verschiedene HM-Pläne, ein Marathonplan).

Angefangen bei Laufeinsteigern, über „Fitness verbessern“, 5km, 10km, HM, Marathon bis hin zu 100km gibt es vermutlich für alle sinnvolle Trainingspläne, jeweils in verschiedenen Niveaus (außer 100k). Daneben kann man auch auf Triathlonpläne zugreifen (Sprint- und olympische Distanz).
Für Trailläufer gibt es keine gezielten Trainingspläne, allerdings sind die Standardpläne pulsbasiert, das klappt -im Unterschied zu pacebasierten Plänen- auch auf dem Trail ganz gut.
Zur Not geht man eben bergauf um den Puls auf einer niedrigeren Stufe zu halten. Gehen sollte beim Traillaufen sowieso trainiert werden!

IMG_2994

Vergangene Woche beim Abendlauf…

TGP029 ist online – Interview mit Michael Arend

Gestern hatte ich die Möglichkeit mit Michael Arend, dem bekannten Trailläufer, Trainer und Podcaster ein Interview aufnehmen zu können.
21534577_1706047926093563_766700660_o

In dieser Folge erfährst du, warum sich Hokas und Lunas vertragen, Coretraining häufig überschätzt wird, Regeneration weh tun darf und welche Trainingshilfsmittel sinnvoll sind. Sei gespannt, es erwarten dich 90 Minuten geballter Information mit einem der besten Trailläufer Deutschlands, Michael Arend!

Links:

Läuft bei mir Podcast:
https://www.michael-arend.de/lbm/

Homepage:
https://www.michael-arend.de

Youtube:
https://www.youtube.com/MichaelArendTraining

PDF der Uni Bielefeld

Einen interaktiven Mustertrainingsplan von Michael findest du hier: Hermannslauf-5-7.2pdf 

Danke an Michael für die Erlaubnis den Plan verwenden zu dürfen!

Die Podcastfolge: http://trailgierig.podspot.de

OMM Microadventure Garmisch-Partenkirchen

Am vergangenen Wochenende (25./26.8) fand in Garmisch-Partenkirchen das erste OMM Microadventure in Deutschland statt.
Es waren zwar bereits zwei andere Events geplant gewesen, diese mussten allerdings wegen Waldbrandes bzw. Gewitters abgesagt werden.

Was verbirgt sich hinter den OMM Microadventures?

Kurz gesagt ein gemütlicher Bergabend an einer interessanten Location mit Rahmenprogramm und Zeltübernachtung…

DSC03224

Aber im Detail:
Man bewirbt sich bei OMM auf der Homepage für das Event und überweist €15 pro Person – was ich auch getan habe, dies ist also kein Werbebeitrag!

Was wird geboten?

  • Übernachtung im eigenen Zelt (Leihzelte sind auf Anfrage dank des Partners „Nordisk“ aber verfühgbar) an einer besonderen Location an der man normalerweise nicht übernachten darf
  • Rahmenprogramm (Schnitzeljagd, Kräuterführung, Stirnlampenwanderung, Sonnenaufgangswanderung,…)
  • je nach Event auch etwas Verpflegung (Suppe am Abend, Kaffee am Morgen, Wasser und auch das eine oder andere Bier…)
  • ein gemütlicher Abend mit neuen Bekannten und Freunden
DSC03304-2

Nachtstimmung im Camp

Was nicht geboten wird ist -zum Glück- eine Werbeveranstaltung für OMM, es gibt zwar ein paar Demoprodukte von OMM und Kooperationspartnern, auf Nachfrage bekommt man auch Infos zu den Produkten, aber es ist keine „Heizdeckenveranstaltung“!

DSC03247

Der Demotisch mit ein paar Anschauungsprodukten (OMM, Silva, MSR, Nordisk, Yeti)

Ablauf

Ein paar Tage vor dem Event bekam ich per Mail die letzten Infos, eine Packempfehlung und natürlich auch den Standort des Camps nahe des Kreuzeckhauses, in Sichtweite von Alp- und Zugspitze. Dort war Treffpunkt am Freitag um 17:00, wie wir dorthin kommen, war egal. OMM hatte aber auch eine Schnitzeljagd von der Talstation der Kreuzeckbahn organisiert.
Ich war mit meiner Frau allerdings bereits ein paar Tage früher vor Ort und habe von einer Pension in Mittenwald aus die Gegend bereits etwas erkundet. Wir haben den Tag darum bereits auf dem Berg verbracht und sind anschließend zum Camp abgestiegen.

Das befand sich direkt neben dem Kreuzeckhaus, unmittelbar unter einer Liftstation.
Das ist zwar auf den ersten Blick etwas wenig abenteuerlich, aber unter organisatorischen Aspekten wohl unabdingbar. Schließlich muss für eine Genehmigung auch eine Toilette vorhanden sein und ein Unterschlupf bei drohendem Gewitter ist für den Veranstalter auch eine Lebensversicherung.

DSC03177

Kreuzeckhaus und -Bahn

Nach dem Zeltaufbau, einem Begrüßungsbier und einer Einleitung ging es auch schon zur Kräuterwanderung, bei der nicht nur beäugt, sondern auch alles geschmeckt wurde. Für den einen oder anderen war es eine riesige Überraschung wie viele essbare und leckere Kräuter sich auf der Wiese verbergen.
Oder wusstest du, dass die Früchte von Brennesseln nach Nüssen schmecken und angeröstet eine Delikatesse sind? Manche denken nun sicher anders über ihre „Unkräuter“ im Garten.

DSC03244

Wir haben auch einige Kräuter gesammelt und anschließend Kräutersalz und Kräuterbutter hergestellt

Nach leckerer Gulasch- und Kartoffelsuppe ging es zum gemütlichen Tagesausklang bei der einen oder anderen Bier.

DSC03250

Zugspitze bei Sonneuntergang

Nach Sonnenuntergang ging es auf Weiterlesen

Kleine sportliche Fortschritte…

Manchmal muss man schon mit wenig zufrieden sein. Das kann die neue Bestleistung auf der Heimrunde sein, eine neuer längster langer Lauf oder ein erstmalig absolvierter technischer Abschnitt auf dem MTB . Bei mir stand heute wenigstens ein kleines  Erfolgserlebnis an, meine ersten 400m Kraul am Stück.

IMG_2292Nachdem Laufen ja gerade eher schwierig ist, war ich heute beim „Frühschwimmen“ um 6:45 im Freibad. Überraschend voll, wobei es sich ab 7:15 schon wieder leert – muss ich mir für die Zukunft merken.
Nun ja, zumindest 1100m geschwommen, davon zwischendurch meine ersten 400m Freistil am Stück. Yeah!

Außerdem diesmal keine nahenden Krämpfe (im letzten Jahr habe ich immer zwischen 800 und 1000m Wadenkrämpfe bekommen).

Screenshot 2017-07-19 16.58.52

Was gerade in Arbeit ist…

F1EEF6AF-8E41-4D25-A017-5AEF6AB9DD23Neben ein paar (v.a. Lauf-)Klamotten hat sich nun auch wieder etwas Testmaterial angesammelt.

Ich habe von einem guten Bekannten nun mal leihweise eine Suunto Spartan Sport (leider nicht Ultra) um sie hier zu vergleichen. Bei Suunto stehe ich zwar seit Monaten auf der Liste für eine Testuhr, aber anscheinend stehen für Blogger da nur extrem wenige Exemplare zur Verfügung, die nun die Runde durch Deutschland machen. Dann eben so…

Dann wird es auch diese Jahr wieder einen Stirnlampentest geben. Mit dabei unter anderem diese schönen Lampen… Weiterlesen

Formaufbau auf dem Bike

Nachdem ich nun auch bei kürzesten Läufen Probleme bekomme (Achillessehnen und weitere) bei Wochenumfängen von unter 10km (!) und nach einem 4km Traillauf nachts mit leichten Shinsplints links aufgewacht bin, ist wohl doch eine komplette Laufpause angesagt.
Scheibenkleister…

Damit ich aber wieder mehr Kondition bekomme werde ich in der näheren Zukunft wieder mehr aufs Bike und in den Pool gehen. Da bekomme ich (aktuell zumindest) keine Probleme.

IMG_2227

Blick auf den Bodensee von Heiligenberg aus

Schöne Abendrunde mit 30km.