Tutorial: GPX to Fenix 5 mit routeCourse

Tatsächlich kannte ich die App: routeCourse bis zum Tipp von Clemens noch nicht, aber der Tipp war wirklich Gold wert!

Was ist routeCourse?

routeCourse ist eine Garmin App von dynamicWatch / mappicus für die Fenix 5 / 5s / 5x sowie Edge, Oregon und Forerunner 935 die drahtlos Routen auf die Uhr befördert.
Grundidee: Die Strecken werden auf der Website von dynamic.watch hochgeladen/ erstellt / importiert, was auch mobil geschehen kann. Beim Start der App synchronisiert sich die Fenix 5 mit der Seite und die betreffenden Strecken können auf die Uhr gespielt werden. Sie sind dann auch in der „normalen“ Navigation unter „Strecken“ zu finden.
Genau sowas habe ich gesucht und eigentlich von Garmin erwartet.

Was benötigst du?

Die passende Uhr, die passende App aus dem Garminstore und ein aktives dynamic.watch Konto. Auf letzterem werden die Strecken gesammelt die auf die Uhr übertragen werden.

Bildschirmfoto 2017-06-22 um 22.50.26

App

Bildschirmfoto 2017-06-22 um 22.48.29

Homepage von Dynamic.watch

Die Homepage gibt es auch in einer sehr gut nutzbaren mobilen Version

IMG_2072

Die Grundversionen der App sind gratis, eine Premiumversion für (faire) $9,99 pro Jahr ist verfügbar. Um Strecken auf die Uhr zu bekommen reicht die freie Version. In der Premiumversion sind aber ein paar nette Features -z.B. Waypoints- dabei, ich denke ich werde sie mir zulegen.

IMG_2104

Unterschied Free- Premium

Wie benutzt du die App?

Es gibt mehre Möglichkeiten die Strecken in das dynamic.watch Konto zu bekommen.
Es gibt die Möglichkeit das dynamic.watch (kurz: d.w) Konto mit Strava, Map my Run/Ride und anderen zu koppeln. Gerade Strava finde ich hier sehr praktisch. Man sucht sich einfach eine Aktivität, wandelt diese in eine Route um Bildschirmfoto 2017-06-24 um 20.43.28

Dann nur noch die Route speichern und wichtig…

Bildschirmfoto 2017-06-24 um 20.43.50

Als Favorit kennzeichnen.

Bildschirmfoto 2017-06-24 um 20.44.24

Eine weitere Möglichkeit ist die Erstellung einer Strecke über das Web Interface von d.w.

Das funktioniert überraschend einfach und schnell. Das Routing verläuft über Wege und Straßen, aber auch gerade Linien sind möglich. Schön dass „Grasshopper“ hier als Routingdienst genutzt werden kann. In der Premiumversion sieht man auch das Höhenprofil.

Die letzte und mobil wahrscheinlich neben der Stravaoption die praktischste ist der Import von Seiten wie Gpsies  dort eine Route suchen, die URL kopieren und in das betreffende Feld auf d.w eintragen. Fertig!
Alternativ kann auch ein Track direkt vom iPhone hochgeladen werden (z.B. aus der Dropbox oder der freien (empfehlenswerten) Dateiverwaltung „Documents“  (iPhone App von readdle).

IMG_2075

Auf Gpsies Strecke suchen

 

 

IMG_2074

Strecke aufrufen und URL kopieren

IMG_2072

URL einfügen

IMG_2073

Fertig! Strecke ist in D.W

 

Man kann den GPX-Track von GPSIES aber auch herunterladen und über „Senden an“ „Documents“ oder Dropbox schicken und von dort aus dann über die Homepage hochladen. Bei anderen Quellen für GPX-Tracks kann das auch die einzige Möglichkeit sein (z.B. Seiten von Touristen-Infos, privaten Homepages usw.).

Das geht natürlich auch daheim am PC im Prinzip genauso. Hier kann man auch GPX-Tracks einfacher hochladen. Da es auch ein Plugin für Chrome gibt, kann man einfach eine Strecke in Outdooractive oder Gpsies aufrufen und diese mit einem Klick aufs Plugin an das d.w- Konto schicken. Fein!

Dann geht es auf die Uhr:

IMG_2077

RouteCourse Starten

IMG_2078

RC holt sich die Strecken über das Phone (Bluetooth)

IMG_2080

Strecke aus allen Strecken aussuchen

IMG_2081

Nur Download oder gleich starten

IMG_2085

Strecke heruntergeladen

IMG_2089

oder gleich gestartet..

IMG_2093

Wird die Strecke „nur“ heruntergeladen, so findet man sie wie gewohnt unter „Navigieren – Strecken“. Startet man sie gleich, so fragt die Uhr nach der Art der Aktivität mit der die Strecke durchgeführt werden soll.

Fazit

Für den von mir gewünschten Anwendungsbereich ( Strecken vor Ort herunterladen (Fremdenverkehrsbüro) und auf die Uhr ziehen) funktioniert die App -mit einer Einschränkung- prima. Da alles über die Web-App von Dynamic.watch passiert muss man eine passable Internetverbindung haben. Mit „Edge“ tut man sich da schwer, „3G“ sollte es schon sein! Das ist auf dem Berg leider häufig nicht gegeben. Aber andererseits sollte man das doch schon in der Pension oder auf dem Campingplatz machen!

Von mir gibt es für die App eine uneingeschränkte Empfehlung. Ich werde sie in Zukunft sicher nicht nur zum mobilen Übertragen nutzen, sondern vermutlich auch des Öfteren um Strecken zu erstellen.

2 Gedanken zu “Tutorial: GPX to Fenix 5 mit routeCourse

  1. Pingback: Tutorial: GPX-Tracks auf die Fenix 5X / 5/ 5S bringen | Trailgierig.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s