Tutorial: GPX to Fenix 5 mit routeCourse

Tatsächlich kannte ich die App: routeCourse bis zum Tipp von Clemens noch nicht, aber der Tipp war wirklich Gold wert!

Was ist routeCourse?

routeCourse ist eine Garmin App von dynamicWatch / mappicus für die Fenix 5 / 5s / 5x sowie Edge, Oregon und Forerunner 935 die drahtlos Routen auf die Uhr befördert.
Grundidee: Die Strecken werden auf der Website von dynamic.watch hochgeladen/ erstellt / importiert, was auch mobil geschehen kann. Beim Start der App synchronisiert sich die Fenix 5 mit der Seite und die betreffenden Strecken können auf die Uhr gespielt werden. Sie sind dann auch in der „normalen“ Navigation unter „Strecken“ zu finden.
Genau sowas habe ich gesucht und eigentlich von Garmin erwartet.

Was benötigst du?

Die passende Uhr, die passende App aus dem Garminstore und ein aktives dynamic.watch Konto. Auf letzterem werden die Strecken gesammelt die auf die Uhr übertragen werden.

Bildschirmfoto 2017-06-22 um 22.50.26
App
Bildschirmfoto 2017-06-22 um 22.48.29
Homepage von Dynamic.watch

Die Homepage gibt es auch in einer sehr gut nutzbaren mobilen Version

IMG_2072

Die Grundversionen der App sind gratis, eine Premiumversion für (faire) $9,99 pro Jahr ist verfügbar. Um Strecken auf die Uhr zu bekommen reicht die freie Version. In der Premiumversion sind aber ein paar nette Features -z.B. Waypoints- dabei, ich denke ich werde sie mir zulegen.

IMG_2104
Unterschied Free- Premium

Wie benutzt du die App?

Es gibt mehre Möglichkeiten die Strecken in das dynamic.watch Konto zu bekommen.
Es gibt die Möglichkeit das dynamic.watch (kurz: d.w) Konto mit Strava, Map my Run/Ride und anderen zu koppeln. Gerade Strava finde ich hier sehr praktisch. Man sucht sich einfach eine Aktivität, wandelt diese in eine Route um Bildschirmfoto 2017-06-24 um 20.43.28

Dann nur noch die Route speichern und wichtig…

Bildschirmfoto 2017-06-24 um 20.43.50

Als Favorit kennzeichnen.

Bildschirmfoto 2017-06-24 um 20.44.24

Eine weitere Möglichkeit ist die Erstellung einer Strecke über das Web Interface von d.w.

Das funktioniert überraschend einfach und schnell. Das Routing verläuft über Wege und Straßen, aber auch gerade Linien sind möglich. Schön dass „Grasshopper“ hier als Routingdienst genutzt werden kann. In der Premiumversion sieht man auch das Höhenprofil.

Die letzte und mobil wahrscheinlich neben der Stravaoption die praktischste ist der Import von Seiten wie Gpsies  dort eine Route suchen, die URL kopieren und in das betreffende Feld auf d.w eintragen. Fertig!
Alternativ kann auch ein Track direkt vom iPhone hochgeladen werden (z.B. aus der Dropbox oder der freien (empfehlenswerten) Dateiverwaltung „Documents“  (iPhone App von readdle).

IMG_2075
Auf Gpsies Strecke suchen

 

 

IMG_2074
Strecke aufrufen und URL kopieren
IMG_2072
URL einfügen
IMG_2073
Fertig! Strecke ist in D.W

 

Man kann den GPX-Track von GPSIES aber auch herunterladen und über „Senden an“ „Documents“ oder Dropbox schicken und von dort aus dann über die Homepage hochladen. Bei anderen Quellen für GPX-Tracks kann das auch die einzige Möglichkeit sein (z.B. Seiten von Touristen-Infos, privaten Homepages usw.).

Das geht natürlich auch daheim am PC im Prinzip genauso. Hier kann man auch GPX-Tracks einfacher hochladen. Da es auch ein Plugin für Chrome gibt, kann man einfach eine Strecke in Outdooractive oder Gpsies aufrufen und diese mit einem Klick aufs Plugin an das d.w- Konto schicken. Fein!

Dann geht es auf die Uhr:

IMG_2077
RouteCourse Starten
IMG_2078
RC holt sich die Strecken über das Phone (Bluetooth)
IMG_2080
Strecke aus allen Strecken aussuchen
IMG_2081
Nur Download oder gleich starten
IMG_2085
Strecke heruntergeladen
IMG_2089
oder gleich gestartet..

IMG_2093

Wird die Strecke „nur“ heruntergeladen, so findet man sie wie gewohnt unter „Navigieren – Strecken“. Startet man sie gleich, so fragt die Uhr nach der Art der Aktivität mit der die Strecke durchgeführt werden soll.

Fazit

Für den von mir gewünschten Anwendungsbereich ( Strecken vor Ort herunterladen (Fremdenverkehrsbüro) und auf die Uhr ziehen) funktioniert die App -mit einer Einschränkung- prima. Da alles über die Web-App von Dynamic.watch passiert muss man eine passable Internetverbindung haben. Mit „Edge“ tut man sich da schwer, „3G“ sollte es schon sein! Das ist auf dem Berg leider häufig nicht gegeben. Aber andererseits sollte man das doch schon in der Pension oder auf dem Campingplatz machen!

Von mir gibt es für die App eine uneingeschränkte Empfehlung. Ich werde sie in Zukunft sicher nicht nur zum mobilen Übertragen nutzen, sondern vermutlich auch des Öfteren um Strecken zu erstellen.

6 Kommentare zu „Tutorial: GPX to Fenix 5 mit routeCourse

  1. Schöne Anleitung…leider wird die Fenix3 bei routeCourse nicht unterstützt. dwmap scheint mir nicht praktikabel. Schade – ich hatte schon wieder Hoffnung :/

    Trotzdem Danke – wenn ich die Fenix5 gekauft habe komme ich auf die Anleitung zurück

  2. Hallo,
    Danke für die super Anleitung und den Tipp mit routeCourse.
    Bei mir funktioniert leider das Routing irgendwie nicht. Alle paar Meter zählt es zwar im Display die Meter ab aber es kommt kein Abbiegehinweis.
    lg vom Volker

    1. Hallo Volker! Ich bräuchte ein paar mehr Infos zu deinem Problem. Bei welcher aktivierten Karte tritt es auf? Funktioniert es, wenn die Uhr selbst das Routung macht (also dich einfach zu einem POI oder so navigieren lässt)? Während der Navi sollte es unter Einstellungen einen Punkt „Abbiegehinweise“ geben, steht da was?

      Viele Grüße
      Ralph

  3. Danke für die Anleitung.
    Ich hab noch nicht getestet, ob die Fenix 5X bei dieser Vorgehensweise Abbiegehinweise gibt.
    Ich habe jetzt die komoot App auf der Fenix 5X. Das hat den Charme, dass man sogar am Smartphone in komoot eine Tour planen kann. Öffnet man dann die komoot App auf der Uhr, stehen alle geplanten komoot Touren zum Download vom Smartphone zur Verfügung. Diese Tracks geben aber leider auch keine Abbiegehinweise.
    Es wäre wirklich wünschenswert, dass Garmin selbst hierfür eine Lösung anbietet.
    Bis dahin heißt es also gut vorplanen, vielleicht schon mal vorab im Zielgebiet ein paar Landmarken als Waypoints abspeichern, zu denen die Fenix 5X dann bei Bedarf selbst eine Route errechnen kann, die dann auch Abbiegehinweise enthält 🙂
    … oder man hat auf seinen Reisen in seinem Hotel ein kleines Netbook mit Garmin Basecamp dabei, dann stehen einem alle Möglichkeiten offen.
    Gruß, Longhill-Ranger

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Jane.Bodo.Outdoor

Das Leben findet draußen statt!

berghasen.com

Geschichten aus den Bergen. Erzählt von Susi & Vroni.

JoJo bloggt

Er versucht es wenigstens ;-)

WUSA ON THE MOUNTAIN

Blog für Bergsteigen, Trailrunning, Alpinismus

auffi muas i

für alle die trailrunning lieben

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

TriLifeLove

Die Seite für Trailrunning Equipment

Franz Hug Personal Trainer

Fitness, Gesundheit und Ernährung

Oliver Latus

Laufen, Radfahren und was sonst noch Spaß macht

Running-Podcast

Ein Podcast von Läufern für Läufer, mit Erfahrungsberichten, Tipps und Tricks und Hinweisen zu Laufveranstaltungen

Wozu Laufschuhe

über das Laufen mit Barfuß-Laufschuhen, den Marathon und mehr

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

Yves bloggt!

... über Hobbies

trailrennerei

Trailrunning und mehr von und mit neckarine

Maik der Trainer

Laufblogger aus Leidenschaft