„Desktop of the month“- Juli

Wir bleiben mit dem Juli-Wallpaper – wie bisher – im Ländle. Das Donautal ist mit Sicherheit eine der attraktivsten Regionen im Südwesten, zusammen mit Alpenregion und Schwarzwald.
Hier ein Blick vom Rabenfelsen (bei Thiergarten) auf die Donau.

DCIM102_VIRBVIRB0128.

Namensnennung       –             Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen                  CC BY-NC-SA

Der Platz liegt direkt am  Premiumwanderweg „Donaufelsengarten„, einer schönen – wenn auch kurzen- Trailrunde.

Das Bild wurde mit der Garmin Virb Ultra 30 aufgenommen (1/2500s, f2.6, ISO100)

Download-Link

Meine Highlights der Outdoor 2017 – Elektronik, Stirnlampen und Laufwesten

Dieses Jahr war ich an 2 Tagen auf der Messe und habe es auch (fast) zu allen Ständen geschafft, die mich interessiert haben. Aber wie immer kamen mir ein paar kleinere, bisher unbekannte Marken dazwischen. DSC02066
Aber das ist auch gut so, ich finde gerade hier schlummern die wahren Trends und spannenden Neuerungen!
Hier der erste Teil, Elektronik und Laufwesten.

Elektronik

Leider waren weder Garmin noch Suunto auf der Messe vertreten, so gab es wenige Neuerungen im Technikbereich. Hier sind mir eher ein paar Firmen mit Powerbanks und Solarmodulen aufgefallen. Bei Tex:Energy gab es hier wasserdichte und faltbare (!) Powerbanks zu sehen, dazu einen Griff mit integriertem Akku für die Actioncam.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Stirnlampen

Was Stirnlampen angeht, so ist mir die neue Lampe von LedLenser, die MH10 Weiterlesen

Tutorial: GPX to Fenix 5 mit routeCourse

Tatsächlich kannte ich die App: routeCourse bis zum Tipp von Clemens noch nicht, aber der Tipp war wirklich Gold wert!

Was ist routeCourse?

routeCourse ist eine Garmin App von dynamicWatch / mappicus für die Fenix 5 / 5s / 5x sowie Edge, Oregon und Forerunner 935 die drahtlos Routen auf die Uhr befördert.
Grundidee: Die Strecken werden auf der Website von dynamic.watch hochgeladen/ erstellt / importiert, was auch mobil geschehen kann. Beim Start der App synchronisiert sich die Fenix 5 mit der Seite und die betreffenden Strecken können auf die Uhr gespielt werden. Sie sind dann auch in der „normalen“ Navigation unter „Strecken“ zu finden.
Genau sowas habe ich gesucht und eigentlich von Garmin erwartet.

Was benötigst du?

Die passende Uhr, die passende App aus dem Garminstore und ein aktives dynamic.watch Konto. Auf letzterem werden die Strecken gesammelt die auf die Uhr übertragen werden.

Bildschirmfoto 2017-06-22 um 22.50.26

App

Bildschirmfoto 2017-06-22 um 22.48.29

Homepage von Dynamic.watch

Die Homepage gibt es auch in einer sehr gut nutzbaren mobilen Version

IMG_2072

Die Grundversionen der App sind gratis, eine Premiumversion für (faire) $9,99 pro Jahr ist verfügbar. Um Strecken auf die Uhr zu bekommen reicht die freie Version. In der Premiumversion sind aber ein paar nette Features -z.B. Waypoints- dabei, ich denke ich werde sie mir zulegen.

IMG_2104

Unterschied Free- Premium

Wie benutzt du die App?

Weiterlesen

Running with Power: Garmin Fenix 5X in Kombination mit dem Stryd-Sensor

Inzwischen habe ich die Fenix 5 auch mal mit meinem Stryd-Laufsensor getestet. Hierbei handelt es sich allerdings noch um die alte Version im HF-Gurt (Stryd Pioneer) und nicht die Neue (Schuhsensor= Stryd FootPod). Dafür bietet die alte einen sehr universellen HF-Sensor mit BT 4.0 und ANT+ Übertragung.

IMG_1676

Was macht der Sensor? Eigentlich auch nichts anderes als der HRM-Run Sensor von Garmin, allerdings mit intelligenterer (?) Software. Aus der Kombination aus HF und Bewegungssensor im Sensor wird die Laufleistung in Watt errechnet.
Vorteil gegenüber der HF: Die Leistung kann sich deutlich schneller ändern als die Herzfrequenz und ist nicht -wie die Pace- von Steigungen abhängig.

Leider verfügt die Fenix 5X immer noch nicht über ein eigenes Datenfeld für Leistung bei Laufaktivitäten (wie z.B. die Suuntos seit der ersten oder zweiten Ambit…).

Man kann zwar eine neue Sportart (Grundtyp: Radfahren) definieren, aber das ist alles andere als elegant.
Aber für sowas gibt es ja die iQ-Apps und Datenfelder!
Stryd bietet im Store Weiterlesen

Tutorial: GPX-Tracks auf die Fenix 5X / 5/ 5S bringen

[Update 24.6.2017: Möglichkeit 8 hinzugefügt – und die ist wirklich gut!]
[Update 3.10.2017: Ich mach das wie Steve Jobs (dem Mitarbeiter „0“ von Apple) und setze die neueste und beste Möglichkeit voran!]

Das ist eine Neuauflage eines ca. 2 Jahre alten Artikels. In der Zwischenzeit hat sich ein wenig was geändert, leider nicht nur zum Guten…

Im Internet (z.B. GPSies, Komoot, Tourist-Info) aber auch bei einigen Wanderführern (z.B. die vom Rother-Verlag) findet sich eine endlose Menge an vorgefertigten Tracks (GPX).

Wie bekommt man die GPS-Tracks denn nun auf die Fenix 5 X?

Das ist im Falle der Fenix 3/ 5/ 5S/ 5X leider nicht ganz inzwischen einfach. Darum hier ein kurzes, bebildertes Tutorial.

Es gibt diverse Möglichkeiten, wenn man Netz und zumindest sein Laptop zur Verfügung hat. Will man allerdings im Urlaub nur vom iPhone – ohne sinnvolle Datenverbindung- eine Track übertragen, so gibt es auch hierfür eine Lösung.

Aber zuerst zum normalen Vorgehen.

Möglichkeit 0 [Neu!]: Garmin Connect Web

Grundvoraussetzung hierfür ist allerdings ein Internetzugang. Damit hat Garmin nun aber endlich eine einfache Möglichkeit geschaffen, die im Prinzip genauso funktioniert wie bei Suuntos Movescount.
Screenshot 2017-10-03 11.07.59Auf der Connect HP findest du unter „Training“ die Streckenverwaltung. Dort gibt es seit neuestem ein „Importieren“ Feld.
Screenshot 2017-10-03 11.08.09

Dann die Datei auswählen oder per Drag’n’Drop rüberziehen…

Damit ist die Strecke eigentlich schon in GC, jetzt wird ihr noch eine Sportart zugewiesen und sie kann auch noch modifiziert werden.

Screenshot 2017-10-03 11.09.48

Screenshot 2017-10-03 11.10.27

Umbenennen nicht vergessen!

Der letzte Schritt sollte auch nicht vergessen werden: Strecke auf die Uhr übertragen. Das geht entweder sofort (per USB oder WLAN Sync) oder aber auch später über die Garmin Connect Mobile App (braucht aber auch Netz!).

 

Möglichkeit 1: Garmin Basecamp

Bildschirmfoto 2016-03-06 um 15.28.29Base Camp ist eine frei verfügbare Software von Garmin. Alle die ein Edge oder Etrex haben, kennen sie sicher. Sie ist für OSX im (Mac-)App-Store zu beziehen. Für Windows bei Garmin auf der Downloadseite (hier ist auch die OSX – Version zusätzlich verfügbar).

Schließt man die Fenix 3/5 als Massenspeicher via USB an den Rechner an, so erscheint sie in Basecamp in der Geräteübersicht.

Bildschirmfoto 2016-03-06 um 15.20.13

Base Camp

Dann kann man einen GPX-Track, den man entweder in Base Camp selbst oder in einer anderen App erstellt (komoot, Maps 3D, Trailrunner Touch, Trailrunner,…) oder heruntergeladen hat (komoot, GPSies, Fremdenverkehrszentrale,…) einfach aus „Meine Sammlung“ auf die Uhr ziehen. Nach dem Trennen („auswerfen!“): Fertig!
Bildschirmfoto 2016-03-06 um 15.21.29

Hier lassen sich übrigens auch Waypoints erstellen und auf die Uhr laden (zur Groborientierung auf der Karte).

Bildschirmfoto 2016-03-06 um 15.26.50

Waypoints auf die Uhr bekommen

So sieht das dann auf der „Karte“ der Fenix 3 aus: Weiterlesen