Ein Gerät sie zu laden… – Bilora Universal Li-Ion Charger

Nein, nicht ein Ring sie zu knechten, aber ihr kennt vielleicht das Problem. Man hat Kameras verschiedener Hersteller und jeder hat so seinen eigenen Akku. Im Urlaub hat man dann 3 verschiedene Ladegeräte dabei und wenn man Pech hat, dann hat im im Eifer des Gefechtes sogar die Falschen eingepackt…

Bei mir sieht das dann so aus:
img_0210_charger

Ok, davon ist nicht immer jeder mit dabei…
Teilweise sind das auch schon leichte USB-Ladegeräte aus dem Zubehör.

Jetzt habe ich den Universal Li-Ion Charger der Photomarke „Bilora“ entdeckt.

img_0205_charger

Bilora Universal Li-Ion Charger

Das Ladegerät hat verstellbare Kontakte und Weiterlesen

Review der Fenix HL60R

Die zweite Fenix in dieser neuen Runde ist die HL60R. Auf den ersten Blick könnte man sie leicht mit der Nitecore HC60 verwechseln. Mir passiert es manchmal, dass ich da zur falschen Lampe greife…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fenix HL60R

Da sich beide Lampen nicht nur optisch stark ähneln, folgt weiter unten auch ein Vergleich der Beiden.

Aber zuerst mal zu den Fakten:

Fakten

  • Einteilige Stirnlampe mit einer neutralweißen Cree XM-L2 T6 LED
  • Leuchtstufen: max. 950 Lumen 48 Min/ 400 Lumen 3 Std./ 150 Lumen 10 Std./
    50 Lumen 29 Std./ 5 Lumen 100 std./ Rotlicht 1 Lumen 100 Std.
  • 162g inkl. Akku (mitgelieferter 2600mAh Akku vom 18650 Typ)
  • Micro-USB-Anschluss zum Aufladen im Gerät
  • seitlicher Druckknopf
  • €74,90 im Fenix Webstore (http://shop.fenix.de), gegen €9 Aufpreis auch mit dem stärkeren 3400mAh Akku – ich habe meine Lampe für diesen Test gratis von der Fenix GmbH Deutschand erhalten
  • IPX 8 (Schutz gegen untertauchen bis 2m)

Details

Die Lampe besitzt ein sehr gut verarbeitetes Aluminiumgehäuse. Der Taster ist seitlich angeordnet, daneben der geschützte Micro-USB- Ladeport. Der ist mit einem einfachen Gummistöpsel abgedeckt, aber trotzdem gibt Fenix hier ein IPX8- Rating aus.
Im Test Fenix HL60R bei Crossboxsports hat Norbert die Lampe auch unter Wasser in Betrieb gehabt, insofern hätte ich keine Angst die Lampe zumindest auch in starkem Regen zu benutzen.
Dort sind auch Bilder zu finden, wie die Lampe als Helmlampe für den Radhelm umfunktioniert werden kann.

Weiterlesen

Review der Fenix HP25R

Meine bisher liebste Lauflampe war die Fenix HP12, die ich mir vor einem knappen Jahr gekauft habe – hier stimmt einfach die Kombination aus Lichtleistung, Preis, Laufzeit, Komfort und intuitiver Bedienung.

Kann die Fenix HP25R das ändern und zum überholen ansetzen?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fenix HP25R

Fakten

  • zweiteilige Stirnlampe
  • die Lampe besitzt eine Spot-LED, eine Wide-LED und eine rote LED
  • das Rückenteil besteht aus einem Kunststoffteil mit einer 18650. Diese lässt sich über einen Micro-USB-Anschluss direkt laden
  • 240g inkl. Akku

  • Fenix liefert einen 2600mAh 18650 Akku mit (gemessen:

    2452mAh)

  • Preis im Webstore knapp €80 (http://shop.fenix.de),
    ich habe mein Exemplar von der Fenix GmbH Deutschland gratis für diesen Test erhalten.
  • Leistung: Wide: 4 / 30/ 130/ 350 lm, Spot: 30/ 130/ 350/ 1000 lm, Rotlicht 0,2 lm
  • Laufzeit: Wide: 150h/ 40h/ 9h/ 2,5h Spot: 42h/ 12h/ 4,5h/ 1,5h, Rotlicht 96h
  • IP66 – Staubdicht, Schutz gegen starkes Strahlwasser

Weiterlesen

Review der Silva Trail Speed Elite

Die Firma Silva produziert ja schon länger Stirnlampen. Die Trail Speed Elite ist dabei eine der stärkeren Exemplare der Schweden.
Die Lampe besteht aus einem recht leichten Kopf aus Aluminiumguss (?), darin  2 LED, eine mit Spot- und eine mit Wide-Ausleuchtung. In Kombination ergibt sich ein ausgeglichenes Leuchtbild, das Silva als „Intelligent Light“ bezeichnet.

p1000509_silva

Die Silva als „Stirnlampe“ zu bezeichnen, wird ihr nicht unbedingt gerecht.

Es wird so viel Zubehör mitgeliefert, dass man durchaus von einer „Systemlampe“, ähnlich der Lupine Neo oder Piko sprechen kann.
So wird neben einem Stirnband auch eine Helm- und eine Lenker-/Rohrhalterung mitgeliefert, zwischen denen der Lampenkopf schnell gewechselt werden kann.
Dazu gibt es einen Akku (bestehend aus 2×18650 Akkus, aber mit proprietärem Anschluss) in einer Wickeltasche, sowie ein spiralisiertes Verlängerungskabel.
Leider ist auch Weiterlesen

Review der Nitecore HC 30

Die Nitecore HC30 ist keine explizite Stirnlampe, sondern – ähnlich wie die Armytek Wizard- eine L-förmige Lampe die auch am Stirnband getragen werden kann.
Das macht sie natürlich universeller einsetzbar, da die Lampe auch als reine Taschenlampe genutzt werden kann. Es wird auch ein Metallclip zur Befestigung mitgeliefert (ähnlich einem Kugelschreiberclip).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nitecore HC 30

Die Befestigung erfolgt über eine Kunststoffhalterung am Stirnband.

Die Lampe besitzt eine CREE XM-L2 (U2) LED mit bis zu 1000lm im Turbomodus.
Gefertigt ist das Gehäuse aus Aluminium-Druckguss, genauer einer Legierung aus Luftfahrt-Aluminium. Die Linse besteht aus Mineralglas.
Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, wie von Nitecore gewohnt.

Die Lampe wird mit einem 18650 Akku betrieben, alternativ mit 2x CR123A. Letztere werden auch mitgeliefert. Ich habe die Lampe allerdings mit einem Panasonic 18650 (3400mAh) getestet. Die CR123A  halte ich persönlich eher für eine Notlösung, vor allem preislich auf Dauer uninteressant. Sinnvoll wäre diese Version aber für eine „Notfalllampe“ in Auto oder Haushalt.

Die Lampe ist wasserdicht nach IPX-8, bietet also Schutz gegen Weiterlesen