Der OMM Classic 25 Rucksack

Nachdem mich der OMM Waist Pouch 3l überzeugt hat und ich die ganze Geschichte hinter OMM („Original Mountain Marathon“) mag habe ich mir einen Rucksack von OMM gekauft, den OMM Classic 25. OMM organisiert schon seit langem Mehrtagesrennen mit Orientierungslauf-Anteilen in Großbritannien.

IMG_0875

OMM Classic 25

Der OMM 25 ist schon sehr lange auf dem Markt (die Classic Serie seit 1974!) und dementsprechend ausgereift.
Es gibt übrigens auch noch den ähnlich aufgebauten Classic 32.
Auf Mehrtagestouren ist er sehr beliebt, z.B. beim MDS (Marathon de Sable), er war aber auch schon auf dem Mount Everest. Daneben eignet er sich auch als Radrucksack für Hüttentouren, als Wanderrucksack, Skitourenrucksack und auch einfach als „Daypack“ für den Alltag. Ein komplett anderer Ansatz als die Salomon ADV SLAB 12 Set- Weste die ich vor kurzem hier getestet habe.

Fakten

  • 670g inkl. Rückenmatte
  • 540g ohne Rückenmatte („lean weight“)
  • 25l
  • 210T Gewebe (Boden verstärkt)
  • Preis: €80 (Amazon 13.8.16), ich habe meinen bei Wigglesport zu einem ähnlichen Preis gekauft
  • Hauptfach, Deckelfach, 4 große Meshfächer, 2 Taschen auf dem Hüftgurt
  • Möglichkeit für Trinkblase (nicht dabei)
  • Flaschenhalterungen am Gurt optional (H2OMM, OMM Go Pod oder OMM I Gammy), aber auch der von Decathlon passt gut
  • viele Befestigungsmöglichkeiten
  • featureseitig vollwertiger Rucksack
  • Rucksack liegt am Rücken an, kein Belüftungssystem

Der OMM Classic 25 besitzt viele Details, die auch einem deutlich schwereren klassischen Wanderrucksack gut zu Gesicht stünden.

Details

Features

Der Rucksack bietet bei seinen geringen 670g viele Features

  • wasserfestes Material
  • großes Hauptfach
  • 2 große seitliche Meshtaschen mit Tanka-Zug
  • Meshfach Front für Helm oder nasse Regenklamotten
  • Mesh Deckelfach für Mütze, Handschuhe usw.
  • großes RV-Deckelfach mit schnellem Zugriff
  • 2 große RV-Hüfttaschen für Smartphone, GPS, Kamera, Riegel, Stirnlampe,…
  • Rückenversteifung ist gleichzeitig eine dünne Sitz- oder auch Liegematte („Duomat“)
  • Kompression mit Gummistraps
  • UGR- System (Universal Gear Rail)- für Zubehör, aber (laut OMM) auch für die Befestigung von Stöcken, Äxten und sogar Tourenski!
  • höhenverstellbarer Brustgurt
  • 210T Gewebe, das Bodenteil ist aus dickerem Material (Cordura?)
  • Pfeife im Brustgurt
  • Schlüsselhaken im Deckelfach
  • Reflektierende Applikationen
  • 2 Flaschenhalterungen sind möglich (H2OMM, I Gammy, Go Pod)
  • Trinkblase möglich (Ausleitung mittig oder auf beiden Seiten)
    die 3l Camelbak-Blase passt hier sehr gut (Länge passt, dazu hat die Blase oben einen Haken, der sich in die Schlaufe am OMM einsetzen lässt)

Bepackt…

Made with This by Tinrocket

Schlafsack | Handschuhe | Buff | Zelt |

IMG_1005

Deckel + Teller | Gas | Brenner | Topf |

IMG_1007

Made with This by Tinrocket

Mit dem ganzen Geraffel bepackt ist der OMM Classic 25 noch lange nicht randvoll.

Zwischen Deckeltasche und Hauptfach würde noch viel reinpassen, auch im Deckelfach ist aktuell nur eine Karte drin. Das Mesh-Helmfach stünde ebenfalls noch voll zur Verfügung.

Die Duomat

Die Duomat wiegt solo knapp 130g, es ist eine sehr minimalistische Sitz- und Liegematte.
Sie ist 78 x 43 cm und geht bei mir (172cm) von den Hüften bis zu den Schultern.
In Kombination mit einer gerollten Jacke etc. als Kopfkissen könnte das durchaus zum Schlafen gehen. Die Matte versteift gleichzeitig den Rückenteil. Wer darauf verzichten kann, der ist mit 540g Rucksackgewicht dabei.

Compressor Pod

Der Rucksack besitzt jede Menge Erweiterungsmöglichkeiten, z.B. die Go Pods (Gurte) oder aber den Compressor Pod. Dieser bietet für €30 und bei 60g Zusatzgewicht 5l zusätzliches Volumen, sowie eine Kompressionsfunktion.
Dies ist z.B. für den OMM Adventure 20 von Interesse, da diesem das Kompressionssystem des Classic 25 sowie dessen Mesh-Helmfach fehlt. Aber auch am Classic 25 kann er Sinn ergeben.

IMG_1037

OMM Classic 25 + Compressor Pod

IMG_1038

Compressor Pod

Meines ist noch die alte 3l Version. Hier bekommt man ein extra 3 (bzw. 5)l Fach mit RV.
Die Regulation des Bungeecords erfolgt durch einen Tankaverschluss im inneren der Tasche. Die Zusatztasche liegt extrem eng an und wackelt nicht. Aber sie ist natürlich recht weit vom Körperschwerpunkt entfernt, darum möglichst leicht bepacken!
Beim Classic 25 verdeckt sie aber etwas das Meshfach, der Zusatznutzen ist -anders als bei OMM Adventure 20- nur gering. Das Meshfach hat die 3l auch locker, aber eben ohne RV und weniger regengeschützt.

OMM Go Pod

Dieser Flaschenhalter  für den Schultergurt wird mir erst Ende der Woche geliefert, ich aktualisiere dann diesen Artikel!

Tragekomfort

Der Rucksack trägt sich bepackt gut, natürlich nicht ganz so solide wie eine Weste.
Aber mit ca. 6kg bepackt hüpft der Rucksack nicht wesentlich. Die Gurte sind gut anpassbar, der Hüftgurt sitzt bequem.
Der OMM Classic 25 besitzt kein aufwendiges Tragesystem. Der Rucksack sitzt direkt auf dem Rücken auf. Mesh gibt es nur im Hüftbereich.
Das ist zwar etwas schweißtreibender als ein ausgeklügeltes Belüftungssystem, aber um einen OMM Mitarbeiter auf der Outdoor 16 zu zitieren „man schwitzt am Rücken in jedem Fall, da ist es egal“. Dem würde ich mich anschließen…
Ein großer Vorteil dieser Ausführung: Der Rucksack liegt engstmöglich am Rücken an. Dadurch wackelt er beim Laufen weniger und auch beim Biken ist ein körpernaher Sitz von Vorteil.

Fazit

Mit geringen 670g ein extrem gut sitzender und vielseitig erweiterbarer Rucksack für Mehrtagesläufe und -rennen sowie viele weitere Outdooraktivitäten von MTB-Tour über Wanderungen bis zur Skitour. Durchdachte Features und überzeugende Qualität für einen attraktiven Preis.

Video

 

4 Gedanken zu “Der OMM Classic 25 Rucksack

  1. hallo ralph,

    wow – vielen dank für den tollen bericht und auch das video. deine ganze seite ist ja der hammer.
    der rucksack ist wahrscheinlich genau das was ich brauche. ich suche nämlich einen laufrucksack wo auch ein helm gut platz hat (ich mache gerne trail and climb – wie ich es nenne).

    leider ist bei dem video der ton sehr leise – ich habe einiges nicht verstanden.

    hättest du zeit mir 2, 3 fragen noch zu beantworten.
    wie läuft sich der rucksack wenn er nur halb voll ist. ich habe den s-lab 12. der ist aber für die klettersachen zu klein. der 25 wird aber etwas zu groß sein. den 20 will ich nicht- mit dem 25iger bin ich mehr für die zukunft gerüstet.

    die flasche mit dem langen schlauch – von raidlight. hat das system einen namen.

    die flaschenhalterung vorne – das habe ich nicht verstanden von wem. welche flasche empfiehlst du dann auch für dieses fach?. macht es sinn für beide träger das nachzurüsten?

    was war das mit dem filter – eine flasche die gleich im mundstück einen filter hat? von wem war die bitte.

    ich danke dir für die zeit!!!

    wolfgang

    Gefällt mir

    • Hallo Wolfgang!
      Trail and Climb – das hört sich auch spannend an! Da würden mir auch schon ein paar Urlaubsdestinationen dazu einfallen…

      Aber zu deinen Fragen, der Classic 25 lässt sich einigermaßen komprimieren (ist aber letztendlich nur ein seitliches Gummiseil).
      Wenn du mehr Komprimierung willst, dann kann ich dir noch den zusätzlich erhältlichen Compressor Pod empfehlen, das ist eine 5l fassende Tasche mit längs -RV die man auf der Vorderseite befestigen kann. Diese bietet als Befestigung nochmals zusätzliche Kompressionsseile (die den Hauptsack sehr stark kompromieren können).
      Aber natürlich trägt sich eine Weste nochmals etwas angenehmer als ein Rucksack, einfach prinzipbedingt.
      Den OMM Adventure 20l kann man auch mit diesem Compressor Pod ausrüsten, dann hat er auch 25l (liegt preislich dann auch ähnlich wie der Classic 25). Ach ja, das Meshfach fällt dir dann beim Classic 25 aber weg (für deinen Helm). Der Adventure 20 hat ja von natur aus keines (aber nachrüstbar, dann aber an statt des Compressor Pod).

      Diese Raidlight Flaschen heißen „Roko“ Roko bei Raidlight
      Roko bei Bike 24

      Das Flaschenfach auf den Gurten ist im Video von Decathlon, aber ich glaube nicht mehr lieferbar. Die Flasche ist eine 500ml von Hydrapak (Softflask). Es gibt allerdings auch direkt von OMM diverse Taschen hierfür (OMM GoPod, OMM H2OMM), die GoPod habe ich inzwischen, ist aber etwas zwiespältig, die hält nicht so 100% ig mit einer Softflasche (zumindest wenn diese halbleer ist).

      OMM H2OMM
      Ob das Sinn macht, kann ich dir nicht beantworten. Wenn du die Zeit hast die Flasche aus dem seitlichen Fach zu ziehen, ist das wohl besser. Evtl. eine Vordertasche (auch gut für Smartphone, Kamera oder GPS).
      Die GoPod und eine mögliche Alternative Befestigung findest du hier:
      Die Flasche mit dem Filter im Mundstück war die Katadyn BeFree, hier ein Test…
      Alternativ käme evtl. auch die Lowa Lightflite Serie für dich in Frage (Lightflite 25 bzw. 28) die gibt es gerade extrem billig im Netz.
      Die haben sogar schon Flaschentaschen.

      Gern geschehen!

      Viele Grüße
      Ralph

      Gefällt mir

      • hi ralph,

        nochmals eine dickes danke für die ganzen infos. super.

        jetzt werde ich gleich mal in ruhe gucken wo ich die ganzen sache bekomme (und da heißt es immer laufen ist ein billiger sport „G“).

        wolfgang

        Gefällt mir

      • Die OMM Artikel gibt es über Amazon, aber am Besten über den ritischen Anbieter „Wiggle“. Da hast du die Artikel aber auch binnen einer Woche.
        Wenn Interesse am Lightflite 25 oder 28 besteht, da hätte ich noch je einen (ungebrauchten) daheim. Den Lightflite 28 wollte ich aber erst noch reviewen…
        Viele Grüße
        Ralph

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s