Der Scheimerschweg im Montafon

Nach dem Illweg noch ein zweiter empfehlenswerter Trail im Montafon.
Je nach Geschmack kann der Weg als reiner Up- oder Downhill, Hin- und Rückweg oder auch zur Rundtour kombiniert werden.

IMG_0296

Wenn ich die Karte richtig gelesen habe, dann ist der Weg auch Bestandteil des Montafon Totale Trail  30km, 3100hm (und auch des Totale Ultra Trail 47km 4200hm) Ende Juni.
Bei beiden wird der Weg als Downhill gelaufen.

Technisch ist er nicht zu schwierig, er hat zwar ein paar Stufen drin, aber kaum loses Geröll. Die An-/ Abstiege sind nicht zu steil und zumindest für Ambitionierte auch laufende zu bewältigen.
Der Weg selbst ist etwas kupiert (auf/ab) und teilweise alpiner Steig, teilweise Waldpfad, teilweise Wiesenpfad. Daneben (leider) auch etwas Schotterweg und ganz unten auch Asphaltstraße.
IMG_0325

Hier mal die Wegbeschreibung als (knackigen) Uphill.
Von St. Gallenkirch aus den Zamangweg für ca. 2km bergauf (Straße). Irgendwann kommt ein Durchfahrtverbot, dann noch ca. 500m. Dort geht rechterhand der Weg ab Richtung „Scheimersch“, „Grasjoch Furkla“, „Wormser Höhenweg“.

Danach wird es schön, man überquert einen Bach (mit künstlichem Wasserfall)
IMG_0323
Dann ein schöner Waldweg bis zum „Garneseregg“ (1360m)
IMG_0315IMG_0314IMG_0318

Hier geht es über einen Wiesenweg wieder in den Wald und so langsam wird der Weg auch alpiner.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

IMG_0285

mystische Bäume

IMG_0273

Achtung! Alpensalamander nicht zertreten!

IMG_0270

Knabenkraut

IMG_0267

Einstieg zum Scheimerschweg (sogar für MTB!)

IMG_0264

alternativer Weg zum Grasjoch bzw. zurück nach St. Gallenkirch

Der Weg führt schließlich zum Grasjoch (bewirtschaftete Grasjochhütte auf 1944m).
Von dort aus kann man entweder umdrehen, man hat dann 1040hm und 10,4km hinter sich gebracht. Oder aber, man geht noch weitere 5km und 148hm (ab) und 430hm (auf) über die Bergstation der Kreuzjochbahn, das Kreuzjoch (2395m), die (bewirtschaftete)
Wormser Hütte (2305m) zum Sennigrat. Dort kann man per Sessel und Gondel hinab ins Tal. Alternativ auch über Kapellrestaurant und Kropfen runter nach Schruns. Dort per Bus zurück nach St. Gallenkirch.

Auf dem Montafon Totale Trail verläuft der Weg in Gegenrichtung (Schruns, Kapell, Sennigrat, Kreuzjoch, Grasjoch, St. Gallenkirch). Das sind dann knapp über 20km und 1500hm. Der MTT geht dann aber natürlich noch weiter bis zur Nova Stoba.

Ich bin den Weg zwar nur bergab gewandert, aber er eignet sich in jedem Fall auch als Lauftrail!

Den GPX-Track (kann ich leider bei WordPress nicht hochladen, aber gerne per Mail!)
Ist aber leider nur im Ultratrac-Modus der Fenix 3, dadurch eher ungenau. Besser ihr besorgt euch den Track des 1. Montafon Totale Trails (leider nicht auf der HP des Veranstalters zu finden!).
Aber z.B. bei Outdooractive:
http://www.outdooractive.com/de/trailrunning/montafon/montafon-totale-trail/106334803/

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s