Review der Led Lenser SEO 7R Stirnlampe

Nachdem die Led Lenser Neo, die ich bereits getestet habe, mit Sicherheit nicht das Modell ist, das Led Lenser selbst für Trailruns als geeignet sieht, habe ich von der Led Lenser betreuenden PR-Agentur „Krauts“ zwei weitere -für Trailrunner besser geeignete- Lampen für diesen Test leihweise zur Verfügung gestellt bekommen. Die beiden Lampen werden nach Abschluß der Tests wieder zurückgeschickt.

Dies sind einmal das Spitzenmodell, die  Led Lenser Xeo 19R (aktueller VK-Preis €299) sowie ein mittelpreisiges Modell, die Seo 7R (aktueller Preis bei Amazon €66).
Hier soll es um die SEO 7R gehen.

IMG_6457

Die SEO 7R stellt das Topmodell der LED LENSER® SEO-Serie dar,trotzdem ist sie eine recht kleine Stirnlampe, die ohne Akkuteil am Hinterkopf auskommt.
Das Batteriefach befindet sich im Lampenkopf.
Die Lampe liefert max. 220 lm und ist  (inkl. Akku) bei Amazon zwischen 50 und 80€ zu bekommen.

Lieferumfang: Akku, (USB-)Ladegerät, waschbares Kopfband, Karabinerhaken (im Band integriert), Gebrauchsanweisung
LED-Technologie:
1 x High End Power LED, 1 x High End LED
Lichtstrom:
MIN 20 lm bis MAX 220 lm
Leuchtweite:
MIN 40 m bis MAX 130 m
Leuchtdauer:
MIN 2 h bis MAX 20 h
Gewicht:
93g (inkl. 3x AAA Batterien)
Preis:
89,90 Euro (UVP)

 

IMG_6473

IMG_6463

Batteriefach – 3x AAA oder Akku

IMG_6462

Li-Ion Akku mit Micro-USB Ladeanschluß

IMG_6461

Bedienung über einen Schalter + Fokussierring

IMG_6460

links der „Karabiner“ aus Kunststoff, Stirnband mit Reflexpunkten

IMG_6459

gummiertes Stirnband, unten die etwas haklige Verriegelung des Batteriefachs

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die SEO 7R besteht komplett aus Kunststoff, die Lampeneinheit selbst ist schwenkbar und über ein Flachbandkabel mit dem Batteriecase verbunden. Ob das auf Dauer die haltbarste Lösung ist…

IMG_6724IMG_6723Die Bedienung erfolgt über einen Druckknopf (am „fixen“ Teil des Lampenkopfes), sowie durch einen griffigen Fokusring an der LED.

Die Bedienung ist relativ simpel,
1x drücken: 220lm
2x drücken: 20lm
2x drücken und halten: Variabel einstellbare Leuchtstärke
3x drücken: „Automatic Dim“ (automatisches Abblenden via Sensor)
4x drücken: Blinkfunktion

Ein sehr langes Drücken (2s) schaltet die Rotlichtfunktion ein, drückt man dann nochmal kommt ein rotes Blinken.
Ein noch längeres Drücken (5s) schaltet die Transportsicherung ein.

Ist die Lampe an, wird sie durch einen Druck auf den Schalter immer ausgeschaltet. Das ist eine Charakteristik die ich persönlich nicht mag. Wenn man während eines Laufes die Leuchtstärke ändern will, dann steht man immer (kurz) im Dunkeln.
Ich bevorzuge die Version, die Lampe durch einen langen Tastendruck abzuschalten und ansonsten durch die Modi zu cyclen.

Die Lampe lässt sich wahlweise mit dem mitgelieferten 3,2 Wh Akkupack oder mit 3x AAA Batterien oder Akkus betrieben werden. Das Prinzip des Akkus hat mich von Anfang an begeistert. Der mit 22g sehr leichte Akku (leichter als 3xAAA) besitzt einen Micro-USB- Anschluß zum Aufladen  – leider habe ich es nicht geschafft den Akku „anzuzapfen“ und so als Powerpack zu nutzen, selbst mit OTG-Kabel nicht.
Auf ein extra Ladegerät kann so verzichtet werden, dazu noch ist es problemlos möglich einen zweiten Akku außerhalb des Gehäuses aufzuladen.
Ersatzakkus gibt es bei Amazon für unter €20, also recht erschwinglich. Alternativ gehen natürlich auch AAA Batterien oder Akkus.

IMG_6725

Akkudeckel

IMG_6727

Verriegelung + umlaufende Gummidichtung

Im obigen Bild sieht man die Verriegelung des Akkufachdeckels, diese benötigt leider häufig Fingernageleinsatz und etwas Kraft. Bleibt zu hoffen, dass der Kunststoff da nicht spröde wird und die Lasche abbricht.  Allerdings ist Led Lenser von ihren Produkten so überzeugt, dass sie 5 Jahre Garantie geben. Bei Onlineregistrierung verlängert sich das sogar auf 7 Jahre. Prima!

Man sieht auch die umlaufende Gummidichtung, die die Lampe zumindest vor Spritzwasser schützt (IPX4) .

Auf den obigen Bildern sieht man zwei Modelle der SEO 7R, die schwarze ist (zumindest der Seriennummer nach) das neuere Modell mit einem gummierten Stirnband und reflektierendem Aufdruck. Achtet darauf, dass neue Modell zu bekommen!

IMG_6717

weiß: alt, schwarz: neu

IMG_6718

Das weiße Modell habe ich mir übrigens nach Testbeginn selbst gekauft.

Wie trägt sich die SEO?
IMG_20160406_191919152IMG_20160406_191915446_HDR

Sowohl mit, wie auch ohne Buff trägt sich die SEO 7R sehr angenehm.
Das wackelt oder drückt nichts.
Die Lampe passt auch unter einen Radhelm, was sie noch universeller einsetzbar macht.
IMG_6615

Jetzt sind 220lm nicht wahnsinnig viel, allerdings hat die SEO eine recht gute Optik und durch die Fokusfunktion auch eine variable Ausleuchtung.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Led Lenser SEO 7R 220 lm

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Led Lenser SEO 7R 220 lm

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Led Lenser SEO 7R 220 lm

Hier ist zwischen einer sehr breiten Ausleuchtung bis zu einem extrem starken Spot alles möglich. Die schwache Leuchtstufe mit 20lm ist eher was für die Kartenlektüre oder Notfälle.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Wide

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Medium

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Spot

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Led Lenser SEO 7R 220lm – Wide

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Led Lenser SEO 7R 220lm – Medium

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

SEO 7R Spot

Die 220 lm reichen für nicht ganz so technische Trails durchaus aus. Benötigt man mal mehr Reichweite, so ist der Fokus schnell erreichbar.

Im höchsten Modus (220lm) sind laut Led Lenser „mindestens 2h“ mit einem Akku möglich. Nach ANSI-Standard gemessen sind es übrigens 5h. Meine eigenen Messungen haben folgende Laufzeiten ergeben:
4:45h , 5:05h bzw. sogar 5:30h  jeweils bei 220lm! Die 2h sind also extrem untertrieben.
Durch die „automatische Anpassung“ (Stufe 3) sollte da sogar noch etwas mehr Laufzeit drin sein.

Es gibt durchaus Trailläufer die diese Lampe auf Ultras nutzen (Ich weiß von einer Läuferin die sie problemlos beim Transvulcania genutzt hat).

Dabei besonders bedenkenswert: Die SEO hält die Lichtstärke und regelt im Vergleich zu den meisten anderen Lampen nicht runter.

Was der Lampe systembedingt fehlt ist ein integriertes Rücklicht. Aber für €10 -15 gibt es da genug anklippbare Optionen (z.B. Silva Tyto). Was ebenfalls fehlt ist eine Zustandsanzeige des Akkus. Die SEO schaltet sehr abrupt ab. Da kann man auf einem Lauf mal böse überrascht werden. Allerdings sind 3x AAA oder ein Ersatzakku für die Lampe wirklich extrem klein.

Fazit:

Eine sehr kleine, leichte und verhältnismäßig günstige Stirnlampe die für Straßenläufer, aber auch für Trailrunner in technisch nicht zu anspruchsvollem Gelände gut brauchbar ist.
Der per Micro-USB aufladbare Akku hält mit ca. 5h bei 220lm lange durch und ist auch günstig nachzukaufen, dazu passen ja auch 3xAAA.
Der Akku kann auch in der Lampe geladen werden, es gibt so kein herumhantieren mit Akkuladegerät & Co.

Der Ausleuchtwinkel ist gut, durch die Fokusfunktion kann man aber auch mal schnell weitere Punkte fixieren. Die eingebaute Rotlichfunktion ist fürs Camp sicher praktisch.

Die SEO 7R trägt sich angenehm, vor allem mit dem neuen, gummierten Stirnband.
Die Abblendfunktion ist zwar lange nicht so responsiv wie die der Petzl Nao, aber „nice to have“.

Was mich an der Lampe stört ist vor allem die Schaltlogik, bei der man doch mal im Dunkeln steht und das sehr abrupte Ausschalten wenn der Akku leer ist.

Auch der Verschluss des Akkufachdeckels erscheint mir etwas hakelig und ist eben nur ein recht dünnes Kunstoffteil (zumal man den Deckel für jeden Ladevorgang öffnen muss). Allerdings bietet Led Lenser volle 5 Jahre -und bei Onlineregistrierung sogar 7 Jahre – Garantie an, da ist man also auf der sicheren Seite.

Vergleichbar ist die Lampe mit der Petzl Myo, oder der Petzl Tikka RXP.
Zumindest die Myo schlägt sie um Längen was die Praxistauglichkeit angeht.
Zur Tikka RXP kann ich leider nichts weiter sagen.

„Klein und problemlos für Straße und Trail“

Badges.002Badges.004

 

 

 

 

 

 

zur Led Lenser XEO 19R                                                                 zur Led Lenser NEO

Ein Gedanke zu “Review der Led Lenser SEO 7R Stirnlampe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s