Vielversprechende neue Apps! Fenix 3 goes Epix light!

Heute sind zwei neue, sehr vielversprechende neue Apps im iQ-Store aufgeschlagen.
Beide funktionieren tatsächlich als App (nicht Widget oder Datafield).

IMG_6121Die erste ist zwar offensichtlich noch deutlich Beta, aber hat extremes Potential.
Sie heißt gMap (auf der Uhr nennt sie sich GoogleMaps – wenn das mal keine Probleme gibt!).
Die Funktion ist dagegen eine „Revolution“. Auf der App wird eine Karte (aus Google) dargestellt, mit Position der Uhr (blauer Punkt).
Die App ist (noch ?) auf rechteckige Uhren (Vivo, Epix) abgestimmt, wird auf der Fenix aber zumindest eckig dargestellt.
Der Kontrast ist auch noch verbesserungswürdig.
Die Karte wird via BT vom Smartphone bezogen, erreicht man den Kartenrand wird nachgeladen.
Braucht man das? Naja, da das Smartphone und Netz benötigt wird, könnte man natürlich auch gleich GoogleMaps auf dem Phone nutzen.
Aber aus der Idee könnte etwas werden. Außerdem haben wir den Beweis: Karten auf der Fenix können funktionieren, das Display ist ausreichend groß und detailreich.

IMG_6120
Leider noch auf eckige Devices angepasst

Die zweite iQ-App erscheint schon „reifer“. Praktisch durchprobiert habe ich sie noch nicht, aber es könnte eine Top-Fitness-App sein:
IMG_6122
„Work-It-Out Fitness Interval Training“ kurz: „WorkItOut“ scheint ideal für kurze getimte Workouts auf der Uhr zu sein. z.B. Tabatas oder HIIT. Ich könnte es mir auch sehr gut für mein TRX-Training vorstellen.
IMG_6123

Aktivität

IMG_6124
…und Relaxzeit

Ist der Pulsgurt angeschlossen erscheint die HF als Zahl, als Verlauf und HF min/ HF max im oberen Bereich.
Die Uhr gibt z.B. vor 45s „Jumping Jacks“, dann 15s Pause, dann 45s „Wall Sit“ usw.
Der Zeitverlauf wird graphisch durch einen „Sekundenklotz“ dargestellt.

Diese Zeiten sind konfigurierbar, ebenso die Übungen.

Es kann auch konfiguriert werden, ob die Aktivität aufgezeichnet werden soll, sowie ob/ wie die virbrieren soll. Super!

Vielleicht noch Wiederholungen dazu, dann ist das eine runde Sache!

[Update 10.3.2016]

In Version 1.2 der App ist die Karte nun „runder“, dazu gibt es eine Zoomfunktion (Karte lädt dann aber jeweils vom Phone nach) und einen „Breadcrumb“- Trail für den zurückgelegten Weg.

IMG_6132
gMap V 1.2
IMG_6133
…mit „Breadcrumbs“

 

[Update 13.3.16]

Hier noch die Erklärung, wie man die  Einstellungen der WorkItOut-App (und generell aller konfigurierbarer Apps) einstellt:

Screenshot 2016-03-13 10.20.03

Screenshot 2016-03-13 10.18.18
„…“ steht für weitere Einstellungen

Screenshot 2016-03-13 10.18.26

Das ganze geht auch in der Garmin Connect Mobile -App.

10 Kommentare zu „Vielversprechende neue Apps! Fenix 3 goes Epix light!

  1. Wenn man von einem Umgebungs-Radius ausgeht ist eine Runde Karte (auf einer Runden Uhr mit rundem Display) auch nicht das Dümmste was einem einfallen könnte *g* Oder?

    1. Sehe ich nicht so. Bei Garmin kann der Entwickler bestimmen für welche Uhren er seine App freigibt. Hier war vermutlich die App für Epix und Vivosmart gedacht. Lieber „in eckig“ freigeben, als gar nicht für runde Uhren.
      Aber in spätern Versionen sollte das schon noch kommen. Wobei ich nicht weiß, wie einfach ein runder Kartenausschnitt programmierbar ist.

      Viele Grüße
      Ralph

  2. Bin zwar grad eher raus aus trainieren, aber ist es bei Dir auch so, dass die Workitout App sofort losläuft, nach dem Start?

    1. Ja, bei mir auch. Naja, könnte man dem guten Mann mitteilen. Andererseits kann man ja auch gleich „Stop“ drücken und dann mit „Resume“ beginnen.

      1. Hab es mal als Rezession geschrieben ob man das nicht „professioneller“ lösen könnte. Also Start-Knopf drücken zum starten.

  3. Danke für die Vorstellungen, das sind zwei schöne Apps.
    Wir kann ich die EInstellungen für WorkItOut verändern.

    1. Hallo Christoph,
      zuerst: für beide Apps sind inzwischen schon wieder (mehrere) Updates draußen, also erst mal aktualisieren.
      Zur Frage:
      Du kannst die Einstellungen (Zeiten, Übung usw.) über Garmin Connect Mobile oder Garmin Express ändern.

      Express: Connect IQ Apps verwalten – dann auf die 3 Punkte hinter dem Appnamen. Das ist immer das Zeichen, dass man in der App etwas konfigurieren kann.

      Garmin Connect Mobile: Garmin-Geräte- Fenix – Connect IQ-Apps – wieder die 3 Punkte…

      Viele Grüße
      Ralph

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑