Fenix 3 FW 6.84 – Garmin goes Vertical

Heureka! Garmin hat die User erhört.
Nachdem 6.82 nur ein paar Tage alt ist und ich gestern erst einen Bericht über die (Beta) 6.82 geschrieben habe, ist heute die Firmware Beta 6.84 herausgekommen. Mit an Bord: Das lange erhoffte Höhenprofil für geplante Routen. Was die Etrex und Edge Handgeräte von Garmin schon ewig können, blieb der Fenix leider verwehrt. Bis jetzt.

Aber nun kann auch sie es und greift damit den Fehdehandschuh der Suunto Ambit 3 Vertical auf.
Was kann sie jetzt neues?

Also zuerst einmal lässt sich nicht nur bei geplanten Routen das Höhenprofil anzeigen (das ging bisher auch schon), sondern auch bei den Auswertungsseiten der Aktivität.

IMG_5889

Aktivität im Rückblick

 

IMG_5888

Geplanter Track (GPX-Import aus TrailRunner Touch)

Neu hier ist auch die Anzeige der gesamten (Anstiegs-) Höhenmeter der Route.

Aber das ist nicht alles, startet man die Navigation einer Strecke (oder einer alten Aktivität), dann wird auch das zurückgelegte bzw. noch vor einem liegende Stück inkl. erledigter und verbleibender Höhenmeter angezeigt – wie bei der Ambit 3 Vertical.

IMG_5898

Start einer geplanten Strecke

Diese Diashow benötigt JavaScript.

IMG_5919

Ende des ersten Anstieges

Hier 39 hm Anstieg geschafft, noch 95 hm zu absolvieren.

Was ich mir noch wünschen würde:
– verkleinerte Anzeige als Datenfeld (zumindest 1/2 Bildschirm für 2er und 3er Seiten)
– Zugriff auf die „Restlichen HM“ als auswählbares Datenfeld
– und was Garmin immer noch nicht geschafft hat: Power (Stryd-) Sensor beim Laufen

Hier der Links zur (Beta-) Firmware:
Beta-Firmwareseite von Garmin

Ich hatte ein Problem mit der Beta, das Datafield MyTV hat mir danach ein Feld blockiert („2/2 IQ-Apps belegt“) und die Deinstallation und Neuinstallation der betroffenen App hat nichts gebracht. Ich musste alle iQ-Datenfelder herunterwerfen und neu installieren.
Natürlich muss man die Felder danach auf allen Aktivitäten wieder neu auswählen (wird immer durch „Timer“ ersetzt). Kann man die Sportapp-Einstellungen nicht irgendwie sichern?

[Update: 28.2. 19:40]
So, vor einer Stunde habe ich meinen langen Lauf beendet. Diesmal natürlich als Strecke geplant…
Zuerst einmal ist mir ein Bug aufgefallen. Anscheinend harmonieren „Training“ und „Navigation“ nicht zusammen. Ich habe ein geplantes Training (Marathon-Training aus Garmin Connect) gestartet und dann die Navigation der Strecke gestartet. Nach ca. 150m hat sich die Garmin reseted…
Ich habe dann die Aktivität verworfen und die Navigation der Strecke als „Lauf“ gestartet. Daraufhin lief die Aktivität problemlos durch (17km, 1h46)

IMG_5945

Fast geschafft! Nur noch ein kleiner Anstieg…

Was mir auch noch aufgefallen ist: Die bevorstehende Höhe wird der GPX-Track entnommen, das ist manchmal aber sehr ungenau. Auf dem obigen Bild waren es real nur noch ca. 15 –  20 hm. Aber dafür kann die Fenix nichts. Das ist ein Problem der OSM-Karten.

21 Gedanken zu “Fenix 3 FW 6.84 – Garmin goes Vertical

  1. Pingback: Fenix 3 FW6.82 | trailgierig

  2. Wow, schon interessant was Garmin immer wieder für Updates heraus bringt.
    Auch wenn ich diese Funktion wahrscheinlich nicht nutzen würde, finde ich den Unterschied zwischen Garmin und Suunto schon sehr beachtlich.
    Garmin scheint da gefühlt wesentlich mehr für die User zu machen als Suunto.

    Gefällt mir

  3. Steve die Funktion ist absolut geil. Die hatte meine alte Garmin FR305 schon vor 6 Jahren. Ich mag das wenn man im Wettkampf die Strecke auf der Uhr hat und sieht wie lange ist der Anstieg noch, wann geht es runter, wann wieder hoch. Ist schon sehr praktisch.

    Ja die Suunto Ambit hinkt mittlerweile schon total hinterher. Ich liebe meine Fenix.

    Jamboree, die Einstellung können ganz easy gesichert werden. Ich kenn das, wenn es mal mit einem IQ-Feld hakt und am Anfang habe ich auch immer alles deinstalliert und neu installiert aber mittlerweile spiele ich einfach das Backup zurück 🙂

    Wenn du die Uhr anschließt, findest du im Ordner Garmin -> SPORTS alle Sportarten als einzelnes FIT-File. Dort sind die ganze Einstellungen gesucht. Das einfach backupen und später wieder zurückspielen.

    Ansonsten zum Thema Backup sehr interessant:
    https://forums.garmin.com/showthread.php?227684-Hard-reset-Service-menu-Data-Backup

    Gefällt mir

    • Danke für den Tipp! Ich habe „Sports“ mal gesichert. Jetzt kann der Crash kommen (hoffentlich nicht!). Ist immer etwas mühsam die passenden Einstellungen zu finden. Warum bietet da eigentlich niemand vorgefertigten Profile (also modifizierte) an?

      Ich denke auch, dass zumindest bei einem Trailrennen die Funktion Gold wert ist…

      Gefällt mir

      • Meinst du ein Editor wo man sich das ganze zusammenklicken kann? Ich denke wenn die User wüsste wie man die Einstellungen in einem .fit File Speicher würde es das bestimmt schon lange geben.

        Ansonsten kannst ja einfach verschiedene Datenseiten auf der Uhr konfigurieren und sichern und zum Download anbieten 🙂 Allerdings sind die Möglichkeiten ja unendlich, vor allem hat jeder Trailrunner eine ganz unterschiedliche Ansicht der Datenseiten.

        Gefällt 1 Person

      • Eher so etwas wie eine Möglichkeit die fit-Files herunterzuladen. So etwas habe ich z.B. für das Etrex 30 gefunden (Datenloggerprofil, MTB usw.). Aber natürlich hat hier jeder andere Ansprüche und die passenden iQ-Datenfelder müssen ja auch installiert sein.

        Gefällt mir

    • Zum Thema Backup:
      Ich mache es bei solchen Devices immer so, dass mir das Programm „ChronoSync“ immer ein Backup von der Uhr macht (inkrementell mit Archiv), sobald diese gemountet wurde.

      Gefällt mir

      • Naja, das inkrementelle hilft, dass er nicht jedesmal die „Ganze Uhr“ kopieren muss. Ich hab quasi eine Kopie der Uhr an dem Speicherort. Mit Archiv meine ich, dass gelöschte Dateien archiviert werden.

        Das Problem ist sonst, wenn ich es zu spät merke nach einem Backup die alten Dateien gelöscht werden.
        Verstehst Du was ich meine?
        Also ich speichere keinen Verlauf wie eine „TimeMachine“ sondern nur die letzte Version.

        Naja und an den Rechner hänge ich die Uhr nicht allzu oft. Manchmal zum Laden, aber meist nur, wenn ich Update oder ein Neues IQ ausprobieren möchte.

        Gefällt mir

  4. Danke für die Tipps!
    Das mit dem automatischen Backup muss ich mal ausprobieren, das erscheint mir schon sinnvoll.
    Chronosync scheint mir dafür nur etwas viel zu sein (€30 für die Express-Version). Mal sehen ob man das auch anders hinbekommt…

    Gefällt mir

  5. [Was mir auch noch aufgefallen ist: Die bevorstehende Höhe wird der GPX-Track entnommen, das ist manchmal aber sehr ungenau. Auf dem obigen Bild waren es real nur noch ca. 15 – 20 hm. Aber dafür kann die Fenix nichts. Das ist ein Problem der OSM-Karten.]

    Klar, woher soll sie das auch wissen. Es sind ja keine Karten hinterlegt. Das ist dann halt eine gewaltige Abweichung. Leider sind Tracks immer nur so gut wie das Kartenmaterial bzw. so gut wie die Uhr aufgenommen hat…

    Gefällt mir

  6. Hey.

    Ich habe meine fenix 3 hr nun seit 2 Wochen und bin total begeistert.

    Jedoch finde ich die Datenseite mit den zurückgelegten Höhenmetern auf einem Track nicht.

    Kann mir da jemand helfen?

    Viele Grüße und danke schon mal

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s