Türchen 23: GORE Running Wear WINDSTOPPER® Soft Shell X-Run Ultra  SO Light Jacke

Wow, was für ein Name: GORE Running Wear WINDSTOPPER® Soft Shell X-Run Ultra  SO Light Jacke. Warum heißt die Jacke nicht einfach „Peter“ oder „Wintertrail“?

IMG_4532

Nun ja, egal. Die genannte Jacke ist aktuell meine absolut liebste Laufjacke. Egal ob kurze oder lange Läufe, anstrengend oder Regeneration.

Gore empfiehlt sie für „Langstrecken Trailrunner 2h+“ und dem würde ich zustimmen. Die Jacke ist winddicht, atmungsaktiv und wasserabweisend. Sie ist aus Windstopper Soft Shell (besser isoliert als „Active Shell“), allerdings eher nichts für strömenden Regen, da sie am Rückenteil keine Membran besitzt. Dafür ist das eben extrem Atmungsaktiv.

IMG_4529

Der Teil am Rücken zwischen den Kontrastnähten ist nicht aus Windstoppermaterial!

IMG_4530

Was die Jacke für mich bemerkenswert macht (neben dem Tragekomfort) sind die Features. Die Ärmelbündchen lassen sich hochklappen und bilden dann eine Art Fäustling.
IMG_4533
IMG_4574

In einer integrierten Innentasche ist ein passendes Stirnband dabei.
IMG_4590
Dazu hat die Jacke 3 Taschen: Eine Brusttasche, die auch für ein iPhone 6 + Hülle reicht (und eine Kabeldurchführung hat)  sowie zwei riesige Außentaschen  seitlich.
Die sind aus extrem stretchigen Gewebe, so dass sie einerseits viel Gepäck fassen (z.B. Stirnlampe, Handschuhe,…) und andererseits der Inhalt trotzdem beim Laufen nicht schlackert.

IMG_4577

Prall gefüllte Taschen: links Petzl Nao Stirnlampe, rechts Montane Minimus Smock Laufjacke! Aber da würde jeweils noch deutlich mehr reinpassen!

Dazu noch viele Reflexapplikationen und Neongelb als Kontrastfarbe  an Ärmeln und Stirnband. Man wird gerade in der aktuellen trüben Jahreszeit gut gesehen.
Die neueren Versionen der Jacke besetzten auch noch einen 2-Wege RV, da kann man dann auch von unten her zippen.
Der Hals ist durch einen hohen und anliegenden Stehkragen gut geschützt.

Temperaturtechnisch würde ich sagen -5° bis  +15° C sind kein Problem. Je nachdem habe ich darunter ein T-Shirt oder ein langärmliges Shirt an. Das Windstopper Soft Shell trägt sich – anders als das Windstopper Active Shell – auch gut auf der Haut, letzteres klebt eher.
Die Waschmaschine hat die Jacke bisher auch gut mitgemacht.

Der Preis ist aber leider relativ hoch, Listenpreis €219,95.
Die Jacke ist aber des öfteren im Sale, gerade z.B. bei Bike24 für knapp €120. Ich habe für meine auch in dem Dreh bezahlt.

Die Jacke gibt es neben dem dunklen Blau auch in Hellblau, in Rot und Schwarz. Die gelben Neonapplikationen sind bei allen gleich.

Ach ja, die Jacke hat 2013 den „Mens Running Magazine Award“ im Bereich leichte Jacken erhalten und sie wiegt 262g.
Die Größe fällt normal aus (ich habe M, wie eigentlich immer), aber sie ist „sportlich“ geschnitten. Da sie sehr elastisch ist, engt sie trotzdem nicht ein und liegt gut an.

IMG_4564

Eine Topjacke für „die Übergangszeit“, sprich Frühjahr und Herbst. Oder aber im Sommer für höhere Lagen im Gebirge.

2 Gedanken zu “Türchen 23: GORE Running Wear WINDSTOPPER® Soft Shell X-Run Ultra  SO Light Jacke

  1. Pingback: Was sich bewährt hat… | trailgierig

  2. Pingback: Ausrüstung für Trailrunner -Teil 1 Bekleidung | trailgierig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s